Betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliche Gesundheitsförderung und Firmenfitness

Betriebliche Gesundheitsförderung gehört zu jeder modernen Unternehmensstrategie mit dem Ziel, Krankheiten am Arbeitsplatz vorzubeugen, Gesundheit zu stärken und das Wohlbefinden der MitarbeiterInnen zu verbessern.

Arbeitnehmer

  • Verbesserung des Gesundheitszustandes und Senkung gesundheitlicher Risiken
  • Verbesserung der gesundheitlichen Bedingungen im Unternehmen
  • Verringerung von Belastungen durch Stärkung eigener Ressourcen
  • Erhaltung/Zunahme der eigenen Leistungsfähigkeit
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit und Verbesserung des Betriebsklimas
  • Mitgestaltung des Arbeitsablaufes und des Arbeitsplatzes
  • Spass und Freude an der Bewegung erfahren
  • Eigenmotivation zum lebenslangen Sport

Arbeitgeber

  • Sicherung der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter durch Stress-Abbau
  • Kostensenkung durch weniger Krankheits- und Produktionsausfälle
  • Mitarbeitermotivation durch Stärkung der Identifikation mit dem Unternehmen
  • Verbesserung von Betriebsklima, Teamgeist und „Wir-Gefühl“
  • Erhöhung der Wertschöpfung, Produktivität und Qualität
  • Imageaufwertung des Unternehmens durch Mundpropaganda
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit

Was bringt es meinem Unternehmen?

Man hört es immer öfter in den Medien:
„Wirtschaftlicher Schaden für Unternehmen aufgrund von Burnout.“
„Psychische Belastung verursacht Kosten in Milliardenhöhe.“
„Immer mehr Menschen klagen über Rückenschmerzen und deren Folgen.“

Eins stellt sich in vielen Studien immer wieder heraus:
Zufriedene und gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähiger und machen ein Unternehmen erfolgreicher!

Steuerliche Vorteile

Seit dem 1. Januar 2008 wird die Förderung der Mitarbeitergesundheit unbürokratisch steuerlich unterstützt.
Bis zu 500 Euro kann ein Unternehmen pro Mitarbeiter und pro Jahr seither lohnsteuerfrei für Maßnahmen der Gesundheitsförderung investieren. Es werden Maßnahmen steuerbefreit, die hinsichtlich Qualität, Zweckbindung und Zielgerichtetheit den Anforderungen der §§ 20 und 20b Abs. 1 i. V. mit § 20 Abs. 1 Satz 3 SGB V genügen.

Studie

Den aktuellen Stand zeigt der iga.Report 28 „Wirksamkeit und Nutzen betrieblicher Gesundheitsförderung und Prävention – Zusammenstellung der wissenschaftlichen Evidenz 2006 bis 2012“.

Ökonomischer Nutzen betrieblicher Gesundheitsförderung und Prävention.
Die herangezogenen Reviews weisen insgesamt auf einen positiven Return on Investment (ROI) hin, z.B. für Einsparungen medizinischer Kosten bei 1:3,27 und für die Senkung krankheitsbedingter Fehlzeiten bei 1:2,73.
» Der komplette Report zum Download

Zusammenfassung

Beschäftigte und Unternehmen haben ein gemeinsames Interesse an betrieblicher Gesundheitsförderung und Prävention:
Die einen möchten gesund bleiben, die anderen möchten mit gesunden und leistungsfähigen Beschäftigten ihre Wettbewerbsfähigkeit sichern. Die betriebliche Gesundheitsförderung und Prävention hat daher zum Ziel, arbeitsbedingte gesundheitliche Belastungen zu vermeiden oder zu reduzieren. Gelingt darüber hinaus die Förderung einer gesunden Lebensweise, kann dadurch das Wohlbefinden der Beschäftigten gesteigert werden.

Rückengymnastik – der perfekte Ausgleich

Rückengymnastik ist das optimale Fitnesstraining für den Rücken mit einem hohen Gesundheitswert. 
Bewegungsmangel und einseitige Belastungen durch sitzende Bürotätigkeiten lassen die Rumpfmuskulatur erschlaffen. Das führt zu Fehlhaltungen, Verspannungen, Rückenschmerzen, Bandscheibenbeschwerden und Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule.

Ein gezieltes Rückentraining zur Kräftigung und Elastizitätsverbesserung der Rumpfmuskulatur kann Beschwerden vorbeugen und bestehende Probleme beheben.

Spaßfaktor

Anstrengendes Training. Der Lohn dafür: Rückgewinnung oder Erhalt der körperlichen Leistungsfähigkeit, Schmerzfreiheit und Wohlbefinden.

Fettabbau

Da es bei der Rückengymnastik im Wesentlichen um den Aufbau von Muskulatur geht, wird beim Training kaum Fett verbrannt. Aber mehr Muskulatur verbrennt später mehr Fett.

Rückenfreundlichkeit / Gelenkschonung

Rückengymnastik ist ein besonders rücken- und gelenkschonendes Training, von dem jeder profitieren kann. Unsere Übungsleiter legen höchstes Augenmerk auf die korrekte Übungsausführung. Äußerst empfehlenswert bei Rückenbeschwerden und Übergewicht (überflüssige Kilos belasten den Rücken) ist ein kombiniertes Training mit Herz-Kreislauf-Übungen.

Ausdauer

Durch intensive Kräftigungsübungen wird die Kraftausdauer trainiert. Wichtig für die Wirbelsäule, da die Rumpfmuskulatur vorwiegend eine statisch arbeitende Haltemuskulatur zur Stabilisierung ist.

Koordination

Monoton ausgeführte Wiederholungen und Halteübungen zur Kräftigung der Muskulatur bringen kaum koordinative Anforderungen mit sich. Durch entsprechende Übungen, wie z.B. im Funktionellen Training, wird die Elastizität und Balance verbessert.

Kraft

Erstklassiges Workout für die Rücken- und Bauchmuskulatur.

Kontraindikation

Durch die Möglichkeit zur optimalen Belastungssteuerung keine Einschränkungen hinsichtlich Gesundheitszustand, Trainingsverfassung oder Alter.

Verletzungsrisiko

Keine Verletzungs- oder Überlastungsgefahr durch qualifizierte Anleitung und somit korrekter Übungsausführung.

Interesse geweckt?

Auch Sie wollen Ihre Mitarbeiter motivieren und damit die Leistungssteigerung für Ihre Firma fördern?
Mit unseren zertifizierten Präventionskursen ist der Einstieg in die betriebliche Gesundheitsförderung einfach uns kostengünstig, da unsere Kurse von den Krankenkassen bezuschusst werden! Lernen Sie unser Angebot kennen und fordern Sie einen Termin an. Wir beraten Sie gerne!

Hol Dir die Seestern-App!

Smartphonedisplay mit Seestern Fitnessclub Süd App von MyFit App

Folgen Sie uns auf

Visit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On Instagram

Unsere Garantie

Im Seestern-Fitnessclub ist uns Ihre Zufriedenheit wichtig. Wir bieten Ihnen bei Abschluss einer Mitgliedschaft die Seestern-Zufriedenheits–Garantie! Sollten Sie nicht zufrieden sein, bzw. feststellen, dass Fitness doch nicht "Ihr Sport" ist, können Sie Ihre Mitgliedschaft im ersten Monat ohne Einhaltung der üblichen Kündigungsfrist aufheben. Sie zahlen dann nur den Monatsbeitrag und das Einstiegspaket. Bei uns müssen Sie sich also keine Gedanken machen sich langfristig, auch bei "Nichtgefallen", zu verpflichten. Dies soll Ihnen den Start in ein "fittes" Leben zusätzlich erleichtern.